Vom Schrottplatz gekauft, ohne vorher gesehen zu haben.  Der erste Anblick war fürchterlich aber der Innenraum war ziemlich komplett. Natürlich waren beide Motore und Kühler unbrauchbar, Ketten nicht vorhanden, Spann,- und Stützräder         abgeschraubt, bzw weggeschossen. 
Ürsprünglich über Italien nach Deutschland   gekommen wurde er nach seinem Einsatz als  Zielpanzer vewendet.
Nach einigen Stunden Bergearbeit endlich am Tieflader ...
Und da waren auch noch die beiden Cadillacs
Nachdem alle notwendigen behördlichen Bewilligungen zum Besitz und Import erlangte, ging's ans Zerlegen.
Die Wanne wurde sandgestrahlt, neu grundiert und lackiert. Das Fahrwerk (Lauf,- Stütz,- Spann, und Antriebsräder ) Stoßdämpfer und Ketten wurden komplett erneuert.
Nachdem auch innen alles 'ausgeräumt'  und die Teile überarbeitet bzw. erneuert wurden sollten die auch wieder an ihren Platz montiert werden. Zwei Jahre nach der Demontage kann  man sich auch nicht an jede Einzelheit erinnern.
Zwei neue Motore mit Getriebe mußten her. Nachdem sie den Probelauf bestanden wurden sie montiert.
Etwas für M24 Spezialisten : NOS Ölkühler gibt es Stapelweise. -- leider sind alle nicht zu gebrauchen. Ich fand einen herkömlichen LKW Alu,-Ölkühler der bis auf die Halterung genau paßt.
Da man so ein Fahrzeug auf der Straße nicht bewegen kann, wird es vorwiegend als Ausstellungsstück verwendet.
Erste Fahrproben - und gleich im Gelände
-----Außenreinigung auf der Panzerwaschstraße
Transport -Camp Styria wieder nach Hause ---------
Orginalaufnahme 1945 Tschechien
Probelauf im ausgebauten Zustand
Home