Ich fand den Healey Anfang der 80er Jahre in der Nähe von Wien, wo er schon längere Zeit verstaubt neben anderen Oldtimern in einer Lagerhalle stand. Da er aber mit einer neuen Batterie und etwas Benzin ohne Probleme zu starten war, mußter er in meiner Garage sein neues Zuhause finden. Nachdem er gereinigt und poliert wurde verwendete ihn meine Frau zwei Jahre als Alltagsauto. Danach zerlegte ich das Fahrzeug und baute es neu auf. Seitdem wird leider nurmehr sehr selten damit gefahren.
Eigentlich war der Zustand als ich das Fahrzeug erwarb nicht so schlecht. - eben ein britisches Alltagsfahrzeug. Wobei es mich bis heute wundert, warum die Engländer früher schon so schöne Kabrios bauten ( hat's damals noch nicht so oft geregnet -?)
also -- wenn dann ordentlich --  Demontage aller Teile, entlacken oder entrosten, grundieren, lackieren und wieder zusammenbauen.
Am Motor und Getriebe war wenig zu reparieren. Jedoch wurden alle Verschleiß und Gummiteile neu montiert. Die Bremsanlage - Leitungen und Zylinder wurden auch getauscht.
Langsam wurde wieder ein Fahrzeug daraus